Creatin

Creatin oder auch Kreatin geschrieben wurde das erste Mal von Justus von Liebig im Jahre 1847 nachgewiesen. Die ersten Anläufe von Creatin in der Sportwelt begannen in den 80er Jahren. Creatin ist ein körpereigener Stoff der vom menschlichen Organismus in Niere, Leber und Bauchspeicheldrüse gebildet wird. Das Creatin wird dann zu 90 in der Skelettmuskulatur gespeichert. Jedoch sind dies Mengen die für einen Sportler im Optimalfall nicht ausreichen. Auch über die Nahrung, besonders über Fisch und Fleisch wird Creatin aufgenommen. Jedoch sind hier auch keine riesen mengen enthalten. Der Körper braucht Creatin vor allem für die Muskelkontraktion und für die Funktion von Hirn und Nerven.

Ein gesunder Mensch produziert die Substanzen die er für die Aufrechterhaltung des Lebens braucht selber oder nimmt dies über die Ernährung auf. Trotzdem macht es Sinn in gewissen Lebens Situationen oder bei bestimmten Sportarten zusätzlich Creatin zu Supplementieren. Die Wichtigkeit bzw. die Funktionalität von Creatin wird auch dadurch bestätigt, dass Creatin als einer der wenigen Nahrungsergänzungsmittel in der Health Claim Verordnung gelistet wird. Dort wird Kreatin folgender nutzen zugesprochen: Kreatin erhöht die körperliche Leistung bei Schnellkrafttraining im Rahmen kurzzeitiger intensiver körperlicher Betätigung. Hier wird eine tägliche Aufnahme von 3g empfohlen. Wie bereits erwähnt wird so deutlich wie im Falle Creatin fast über kein weiteres Supplement in der offiziellen Verordnung gesprochen. Dies zeigt noch einmal deutlich, dass Creatin seine Berechtigung hat und jeder Sportler der ein ernsthaftes Ziel vor Augen hat sollte sich über die zusätzliche Einnahme von Kreatin Gedanken machen. Aus dem Bodybuilding, Kraftsport und dem Sprintsport ist Creatin heut zutage nicht mehr weg zu denken.

Wie es bei vielen Supplementen ist, ist es auch bei Creatin so, dass seit der Entdeckung für den Sport sehr viel geforscht wurde. Es wurde immer versucht das Creatin in seiner Grundform zu verändern  um es zu verbessern. Es haben sich einige neue Formen und innovative Produkte entwickelt. Die drei bekanntesten Formen sind das Creatin Monohydrat, das Creapure® und das Kre Alkalyn.

Das Creatin Monohydrat ist das wohl bekannteste Creatin auf dem Markt. Dadurch ist es auch eines der beliebtesten Creatine. Den Namenzusatz Monohydrat verdankt das Creatin seinen zusätzlichen Wasserstoffmolekülen.  Das unterscheidet das Monohydrat von reinem Creatin. Creatin Monohydrat hat den Nachteil, dass dieses sich bei der Aufnahme in Kreatinin umwandeln kann. Dies ist ein Abfallprodukt von Creatin und wird vom Körper ohne weiteren nutzen ausgeschieden. Aus diesem Grund kommt es bei einigen Personen zu Magenproblemen. Man hört auch immer wieder, dass es so genannte non responder gibt die keine Wirkung von Kreatin verspüren.

 Creapure® ist eine spezielle Form des Kreatin Monohydrats. Dabei handelt es sich um eine Patentierte Form. Das Produkt wird seit 1995 in Deutschland vermarkt und auch ausschließlich in Deutschland hergestellt. Alle Produkte die das Creapure Siegel tragen sind zu 99,99% rein. Damit versprechen Creapure Produkte nicht nur eine bessere Wirkung, sondern dazu auch noch Sicher. Denn nicht alle Kreatin Produkte sind gleich rein und besitzen die gleiche Qualität. Es gibt nur ein Unternehmen, dass die Erlaubnis zur Produktion von Creapure besitzt. Wollen Hersteller für ihre Produkte Creapure haben müssen alle aus demselben Topf einkaufen, also bei demselben Unternehmen einkaufen. Und nur wer dort einkauft darf auf seinem Produkt das Creapure Siegel verwenden. Das Unternehmen setzt auf sorgfältige Rohstoffauswahl, patentierte Technologie und eine gewissenhafte Kontrolle. Die Produktion geschiet unter genauso strengen Vorschriften wie es aus der Pharmaindustrie bekannt ist. Jedes produktionsschritt wird genauestens überwacht und dokumentiert. Nur so kann das Unternehmen seine Hand für das Produkt ins Feuer legen.

 

Kre Alkalyn ist ebenfalls eine Patentierte Form des Creatins. Die Kre Alkalyn Form wurde von dem Gründer des Unternehmens EFX Jeff Golini erforscht. Im Jahre 2003 gelang ihm mit dieser neuartigen Form des Kreatins der Durchbruch. Er meldete auf die Kre Alkalyn Form sein Patent an. Vorteil dieser innovativen Form ist es, dass aufgrund der verbesserten Aufnahme keine Nebenwirkungen entstehen. Das Kre Alkalyn ist stabil, das heißt es kann nicht in das unnütze Abfallprodukt Kreatinin umgewandelt werden. Somit können keine Nebenwirkungen, wie Übelkeit oder Wassereinlagerungen auftreten. Ebenfalls kann durch dies verbesserte Aufnahme Kre Alkalyn geringer dosiert werden als herkömmliche Creatin Produkte. Grund für diese Stabilität ist, dass das Kreatin gepuffert wurde und dadurch einen stabileren Ph- Wert erreicht. 

Creatin oder auch Kreatin geschrieben wurde das erste Mal von Justus von Liebig im Jahre 1847 nachgewiesen. Die ersten Anläufe von Creatin in der Sportwelt begannen in den 80er Jahren.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Creatin

Creatin oder auch Kreatin geschrieben wurde das erste Mal von Justus von Liebig im Jahre 1847 nachgewiesen. Die ersten Anläufe von Creatin in der Sportwelt begannen in den 80er Jahren. Creatin ist ein körpereigener Stoff der vom menschlichen Organismus in Niere, Leber und Bauchspeicheldrüse gebildet wird. Das Creatin wird dann zu 90 in der Skelettmuskulatur gespeichert. Jedoch sind dies Mengen die für einen Sportler im Optimalfall nicht ausreichen. Auch über die Nahrung, besonders über Fisch und Fleisch wird Creatin aufgenommen. Jedoch sind hier auch keine riesen mengen enthalten. Der Körper braucht Creatin vor allem für die Muskelkontraktion und für die Funktion von Hirn und Nerven.

Ein gesunder Mensch produziert die Substanzen die er für die Aufrechterhaltung des Lebens braucht selber oder nimmt dies über die Ernährung auf. Trotzdem macht es Sinn in gewissen Lebens Situationen oder bei bestimmten Sportarten zusätzlich Creatin zu Supplementieren. Die Wichtigkeit bzw. die Funktionalität von Creatin wird auch dadurch bestätigt, dass Creatin als einer der wenigen Nahrungsergänzungsmittel in der Health Claim Verordnung gelistet wird. Dort wird Kreatin folgender nutzen zugesprochen: Kreatin erhöht die körperliche Leistung bei Schnellkrafttraining im Rahmen kurzzeitiger intensiver körperlicher Betätigung. Hier wird eine tägliche Aufnahme von 3g empfohlen. Wie bereits erwähnt wird so deutlich wie im Falle Creatin fast über kein weiteres Supplement in der offiziellen Verordnung gesprochen. Dies zeigt noch einmal deutlich, dass Creatin seine Berechtigung hat und jeder Sportler der ein ernsthaftes Ziel vor Augen hat sollte sich über die zusätzliche Einnahme von Kreatin Gedanken machen. Aus dem Bodybuilding, Kraftsport und dem Sprintsport ist Creatin heut zutage nicht mehr weg zu denken.

Wie es bei vielen Supplementen ist, ist es auch bei Creatin so, dass seit der Entdeckung für den Sport sehr viel geforscht wurde. Es wurde immer versucht das Creatin in seiner Grundform zu verändern  um es zu verbessern. Es haben sich einige neue Formen und innovative Produkte entwickelt. Die drei bekanntesten Formen sind das Creatin Monohydrat, das Creapure® und das Kre Alkalyn.

Das Creatin Monohydrat ist das wohl bekannteste Creatin auf dem Markt. Dadurch ist es auch eines der beliebtesten Creatine. Den Namenzusatz Monohydrat verdankt das Creatin seinen zusätzlichen Wasserstoffmolekülen.  Das unterscheidet das Monohydrat von reinem Creatin. Creatin Monohydrat hat den Nachteil, dass dieses sich bei der Aufnahme in Kreatinin umwandeln kann. Dies ist ein Abfallprodukt von Creatin und wird vom Körper ohne weiteren nutzen ausgeschieden. Aus diesem Grund kommt es bei einigen Personen zu Magenproblemen. Man hört auch immer wieder, dass es so genannte non responder gibt die keine Wirkung von Kreatin verspüren.

 Creapure® ist eine spezielle Form des Kreatin Monohydrats. Dabei handelt es sich um eine Patentierte Form. Das Produkt wird seit 1995 in Deutschland vermarkt und auch ausschließlich in Deutschland hergestellt. Alle Produkte die das Creapure Siegel tragen sind zu 99,99% rein. Damit versprechen Creapure Produkte nicht nur eine bessere Wirkung, sondern dazu auch noch Sicher. Denn nicht alle Kreatin Produkte sind gleich rein und besitzen die gleiche Qualität. Es gibt nur ein Unternehmen, dass die Erlaubnis zur Produktion von Creapure besitzt. Wollen Hersteller für ihre Produkte Creapure haben müssen alle aus demselben Topf einkaufen, also bei demselben Unternehmen einkaufen. Und nur wer dort einkauft darf auf seinem Produkt das Creapure Siegel verwenden. Das Unternehmen setzt auf sorgfältige Rohstoffauswahl, patentierte Technologie und eine gewissenhafte Kontrolle. Die Produktion geschiet unter genauso strengen Vorschriften wie es aus der Pharmaindustrie bekannt ist. Jedes produktionsschritt wird genauestens überwacht und dokumentiert. Nur so kann das Unternehmen seine Hand für das Produkt ins Feuer legen.

 

Kre Alkalyn ist ebenfalls eine Patentierte Form des Creatins. Die Kre Alkalyn Form wurde von dem Gründer des Unternehmens EFX Jeff Golini erforscht. Im Jahre 2003 gelang ihm mit dieser neuartigen Form des Kreatins der Durchbruch. Er meldete auf die Kre Alkalyn Form sein Patent an. Vorteil dieser innovativen Form ist es, dass aufgrund der verbesserten Aufnahme keine Nebenwirkungen entstehen. Das Kre Alkalyn ist stabil, das heißt es kann nicht in das unnütze Abfallprodukt Kreatinin umgewandelt werden. Somit können keine Nebenwirkungen, wie Übelkeit oder Wassereinlagerungen auftreten. Ebenfalls kann durch dies verbesserte Aufnahme Kre Alkalyn geringer dosiert werden als herkömmliche Creatin Produkte. Grund für diese Stabilität ist, dass das Kreatin gepuffert wurde und dadurch einen stabileren Ph- Wert erreicht. 

Topseller
German Sport Nutrition, Premium Creatine Powder, 500 g German Sport Nutrition, Premium Creatine...
Inhalt 500 Gramm (35,98 € * / 1000 Gramm)
17,99 € *
German Sport Nutrition, Premium Creatine Powder, 2 x 500 g German Sport Nutrition, Premium Creatine...
Inhalt 1 Kilogramm
31,99 € *
Filter schließen
  •  
  •  
German Sport Nutrition, Premium Creatine Powder, 500 g
German Sport Nutrition, Premium Creatine...
Premium Creatine Powder von German Sport Nutrition Verkehrsbezeichnung: Nahrungsergänzungsmittel Creatin - Getränkepulver Nährwertdeklaration: pro 100 g Pulver pro 3 g Portion * % NRV pro Portion Energie (Kilojoule / Kilokalorien) 0 kJ /...
Inhalt 500 Gramm (35,98 € * / 1000 Gramm)
17,99 € *
German Sport Nutrition, Premium Creatine Powder, 2 x 500 g
German Sport Nutrition, Premium Creatine...
Premium Creatine Powder von German Sport Nutrition Verkehrsbezeichnung: Nahrungsergänzungsmittel Creatin - Getränkepulver Nährwertdeklaration: pro 100 g Pulver pro 3 g Portion * % NRV pro Portion Energie (Kilojoule / Kilokalorien) 0 kJ /...
Inhalt 1 Kilogramm
31,99 € *